Steuerfragen bei LLC-Finanzierung

Unabhängig davon, ob Sie ein Unternehmen als Einzelgesellschaft mit beschränkter Haftung oder als Mehrmitglieder-GmbH betreiben, treten in beiden Situationen die gleichen steuerlichen Finanzierungsfragen auf. Die anwendbare Steuerbezeichnung für die LLC bestimmt wirklich, welche Regeln für die Finanzierung gelten. Dies liegt daran, dass eine LLC als Einzelunternehmen, Personengesellschaft oder sogar als Unternehmen besteuert werden kann.

LLC Steuerbezeichnungen

Wenn eine LLC gegründet wird, legt der Internal Revenue Service Standardsteuerbezeichnungen für das Unternehmen fest. Einzelmitglieds-LLCs werden als Einzelunternehmen besteuert, während Mehrmitglieds-LLCs als Personengesellschaften besteuert werden. Beide Arten von LLCs haben jedoch die Möglichkeit, stattdessen eine Körperschaftsteuerbezeichnung zu wählen. Die für die Bezeichnung der LLC maßgeblichen Einkommensteuervorschriften regeln auch alle Finanzierungsfragen.

Finanzierung von Einzelmitglieds-LLCs

Wenn Sie keine Unternehmensbesteuerung wählen und sich an die Einzelunternehmensbezeichnung halten, haben Sie keine steuerlichen Auswirkungen auf die Finanzierung der LLC mit dem Kapital, das sie für den Betrieb benötigt. Einzelunternehmen werden aus steuerlichen Gründen nicht als separate Unternehmen behandelt, und es wird kein Unterschied zwischen Ihren persönlichen und geschäftlichen Angelegenheiten gemacht. Mit anderen Worten, die Finanzierung Ihrer Einzelmitglieds-LLC mit Bargeld unterscheidet sich nicht davon, Geld von einem Ihrer persönlichen Girokonten abzuheben und auf ein anderes einzuzahlen. Sie bewegen Geld, überweisen es aber nicht an eine andere Person oder Entität.

Steuerfragen der Partnerschaftsfinanzierung

Wenn Sie Geschäftspartner haben und eine LLC mit mehreren Mitgliedern verwenden, regeln die Regeln für die Partnerschaftssteuer die Auswirkungen der Finanzierung des Geschäfts. Zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Geld oder Eigentum in das Unternehmen einbringen, erwerben Sie entweder eine Beteiligung an der LLC oder erhöhen Ihren bestehenden Anteil an der LLC. Das IRS betrachtet diese Finanzierung nicht als steuerpflichtige Transaktion für Mitglieder oder die LLC, die zunächst keine Einkommenssteuern zahlt, da die Mitglieder dafür verantwortlich sind, alle Geschäftsgewinne über ihre persönlichen Erträge zu melden. Stattdessen erhöht Ihre Finanzierung Ihre Steuerbasis in der LLC um den Geldbetrag und die Basis, die Sie in einer von Ihnen eingebrachten Immobilie haben. Wenn Sie jemals Ihre Anteile an der LLC verkaufen oder das Unternehmen jemals seine Vermögenswerte liquidiert, ist der Betrag, den Sie abzüglich Ihrer Basis erhalten, der Gewinn, auf den Sie Steuern zahlen.

Steuerfreie Beiträge an Unternehmen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, als C- oder S-Gesellschaft besteuert zu werden, bedeutet dies, dass Sie und andere LLC-Mitglieder, wenn Sie Kapital in das Geschäft einbringen, dies als Umtausch gegen Aktien des Unternehmens behandeln. Wie bei den Partnerschaftsregeln entspricht Ihre Steuerbasis für die erhaltenen Aktien dem Gesamtbetrag der eingebrachten Barmittel und Vermögenswerte. Wenn Sie beispielsweise die LLC mit 10.000 US-Dollar finanzieren und später Ihre Beteiligung an dem Unternehmen für 15.000 US-Dollar verkaufen, müssen Sie nur dann einen steuerpflichtigen Gewinn von 5.000 US-Dollar ausweisen. Zum Zeitpunkt der Finanzierung einer LLC, die als Unternehmen besteuert wird, fallen weder für Mitglieder noch für die LLC Steuern an.