Was sind die Vorteile und Risiken eines Geschäftsinhabers bei der Geschäftstätigkeit im Internet?

Für Geschäftsinhaber, die sich für Online-Geschäfte entscheiden, gibt es eine Reihe potenzieller Risiken und Chancen. Bevor Sie sich entscheiden, Ihr Geschäft online zu schalten, sollten Sie sorgfältig überlegen, ob Sie bereit sind, sich den potenziellen Risiken eines E-Commerce-Unternehmens zu stellen, und ob die möglichen Auszahlungen von Geschäftstransaktionen im Internet diese ausgleichen Risiken in Ihrem speziellen Fall. Sie sollten auch die Kosten für den Start einer Website und die Bezahlung des Webhostings berücksichtigen und sicherstellen, dass Ihr Unternehmen ausreichend davon profitiert, um die Kosten zu rechtfertigen.

Vorteil: Erhöhte Exposition

Eine erhöhte Präsenz ist eine gigantische Belohnung für die Online-Verlagerung Ihres Unternehmens. Mit einer Internetpräsenz und der richtigen Platzierung in Suchmaschinen können Menschen aus der ganzen Welt, die Ihr Unternehmen in der Vergangenheit nie gefunden hätten, dies mit nur einem Knopfdruck oder wenigen Tastenanschlägen tun. Ohne Internetpräsenz beschränkt sich Ihr Unternehmen eher auf lokale Kunden, Mundpropaganda und Printwerbung in Ihrer Nähe. Eine Online-Präsenz kann auch lokalen Kunden helfen, Sie zu finden. Wenn Sie beispielsweise ein italienisches Restaurant betreiben, kann eine Website es ermöglichen, dass Ihr Restaurant angezeigt wird, wenn potenzielle Kunden nach italienischen Restaurants in Ihrer Nähe suchen. Abgesehen davon, dass Sie Ihren Namen und Ihren Standort veröffentlichen, zeigt die Online-Platzierung Ihres Menüs den Kunden genau, was Sie anbieten, und kann sie dazu verleiten, Ihr Restaurant auszuprobieren.

Risiko: Legalität

Ein Risiko bei Online-Geschäften besteht darin, dass Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in einigen Bereichen möglicherweise nicht legal ist. Wenn Sie in diese Gebiete versenden, ohne zu wissen, dass Sie gegen die örtlichen Gesetze verstoßen, können Sie haftbar oder strafrechtlich verfolgt werden. Darüber hinaus verlangen einige Standorte die Erhebung von Umsatzsteuern auf Internetverkäufe. und wenn Sie nicht dafür eingerichtet sind, diese staatlichen Umsatzsteuern zu erheben, kann der Online-Verkauf an Einzelpersonen in diesen Bereichen zu Problemen mit den staatlichen Finanzabteilungen führen.

Risiko: Betrug

Ein weiteres Risiko des Internetgeschäfts ist Betrug oder Täuschung. Sie haben nur sehr wenige Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob die Person, die Ihnen Kreditkarten- oder Bankkontoinformationen zur Verfügung stellt, tatsächlich der Inhaber dieser Kreditkarte oder dieses Bankkontos ist. Sie können Waren nur dann versenden, wenn Sie feststellen, dass Sie falsche Informationen erhalten haben, und Sie können sowohl das Geld als auch die Ware verlieren.

Risiko: Anlaufkosten

Während Sie eine Website selbst gestalten können, geben viele Unternehmen Geld aus, um eine Website professionell gestalten zu lassen, und bezahlen Texter dafür, ihnen Webtexte zur Verfügung zu stellen. Sie müssen auch für einen Domainnamen und ein Website-Hosting bezahlen. Wenn Ihr Unternehmen nicht häufig online gesucht wird oder wenn es online zu viel Konkurrenz gibt und Ihr Unternehmen in den Suchmaschinen-Rankings weit unten ist, gibt es möglicherweise nicht genug Verkehr auf Ihrer Website, um die Investition zu lohnen.

Internet sicherheit

Sie müssen sich auch der potenziellen Sicherheitsrisiken bewusst sein. Wenn Sie beispielsweise online Informationen wie Zahlungsinformationen oder Kundendaten sammeln, könnte Ihre Website ein Ziel für Hacker oder Autoren von Schadsoftware sein. Wenn Sie Ihr Unternehmen online stellen möchten – insbesondere, wenn Sie Online-Zahlungen einziehen möchten – müssen Sie sicherstellen, dass Sie über Schutzmaßnahmen wie einen sicheren Server und eine Firewall verfügen.