So vermarkten Sie ein mobiles Kaffee-Catering-Unternehmen

Kaffeeliebhaber sind vielleicht bereit zu reisen, um ihre Lieblingsgetränke zu erhalten, aber als mobiles Kaffeeverpflegungsunternehmen bringen Sie stattdessen die Getränke zu ihnen. Die Vermarktung Ihres Unternehmens erfordert einen zweigleisigen Ansatz. Sie müssen Ihre potenziellen Kunden davon überzeugen, dass die mobile Kaffeeverpflegung ihren Anforderungen entspricht, und sie dann dazu bringen, zu erkennen, dass Ihr Unternehmen die beste Wahl für diesen Job ist.

Markieren Sie sich

Kaffee mag eine Ware sein, aber das bedeutet nicht, dass seine Fans alle Tassen Java als gleichwertig ansehen. Einige Kaffeeliebhaber sind ihren Lieblingsmarken sehr treu, also stellen Sie sicher, dass Ihre Marke auffällt. Entwickeln Sie ein auffälliges Logo und vielleicht ein Maskottchen, das Ihre Marke einprägsamer macht. Es sollte etwas sein, das Kunden auf Anhieb erkennen und nicht mit denen der Konkurrenz verwechseln. Wenn Sie ein wenig Geld dafür ausgeben, dass ein Fachmann Ihr Logo entwirft, kann sich dies mehr als auszahlen, wenn Kunden sich bei der Suche nach einem Kaffeeservice an Ihren Namen erinnern.

Investieren Sie in das Internet

Wenn Sie ein kleines mobiles Kaffee-Catering-Unternehmen sind, haben Sie wahrscheinlich kein Geschäft, in dem Kunden Sie finden können. Ihre Webseite dient als Storefront. Gestalten Sie sie daher entsprechend. Stellen Sie sicher, dass potenzielle Kunden wissen, welche Getränke Sie anbieten, Bilder Ihrer Getränke und Veranstaltungen, die Sie verpflegt haben, und alle von Ihnen angebotenen Pakete beschreiben. Fügen Sie Ihre Kontaktinformationen und allgemeine Preisinformationen hinzu, damit interessierte Parteien Sie erreichen können, um ihre Veranstaltungen zu organisieren.

Verantwortliche Getränke für Erwachsene

Suchen Sie nach lokalen Unternehmen und betonen Sie, was eine mobile Kaffeestation für sie tun kann. Firmenveranstaltungen können häufig eher mit traditionellen Bars als mit Kaffeebars in Verbindung gebracht werden. In einer Zeit, in der Straftaten wie betrunkenes Fahren mit zunehmender Schwere behandelt werden, gefährdet dieser Ansatz Unternehmen. Vermarkten Sie Ihr mobiles Kaffeeverpflegungsgeschäft an andere Unternehmen als Abholer für Rathaussitzungen oder Geschäftsveranstaltungen vor Ort. Eine Geschäftskonferenz mit einer Kaffeestation, die Lattes und Cappuccinos anbietet, anstatt Kaffee aus einer Thermoskanne zu tropfen, kann den Hauch von Klasse hinzufügen, den das Unternehmen sucht.

Ereignisse am frühen Morgen

Mobiles Kaffee-Catering kann ein Lebensretter für diejenigen sein, die früh am Morgen Veranstaltungen haben und nur einen Catering-Truck brauchen, um sie daran zu erinnern, wie viel Kaffee sie brauchen. Bei den morgendlichen Schwimmtreffs zum Beispiel haben müde Eltern Zeit, einen Latte zu schlürfen, während sie auf die Veranstaltungen ihrer Kinder warten. Ein mobiler Kaffeebetrieb kann genau das Richtige für einen 5-km-Lauf am frühen Morgen für wohltätige Zwecke sein oder um Freiwillige zu motivieren, die eine lokale Straße für ein gemeinnütziges Projekt aufräumen. Je mehr Aufmerksamkeit Ihr Unternehmen bei diesen Veranstaltungen erhält, desto mehr potenzielle Kunden werden Sie erreichen.

Das Namensspiel

Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass jeder Ihren Namen kennt und weiß, wie er Sie erreichen kann. Stellen Sie sicher, dass Ihr Logo und Ihr Firmenname auf Ihren Fahrzeugen gut sichtbar sind. Ein Schild an Ihrer Kaffeestation mit Ihrer URL informiert alle, die für den Kaffee verantwortlich sind. Durch das Branding Ihrer Kaffeetassen können Kunden mit einer Werbung für Ihr Produkt herumlaufen. Haben Sie Visitenkarten, Magnete oder andere kleine Imbissbuden, mit denen Sie später kontaktiert werden können.

Gezielte Werbung

Die Werbung für Ihr Unternehmen ist eine Schlüsselkomponente des Marketings, aber ein mobiles Kaffeeverpflegungsunternehmen benötigt eine fokussierte Werbestrategie. Wenn Sie Radiowerbung oder Fernsehwerbung schalten, wird viel Geld ausgegeben, um diejenigen zu erreichen, die Ihre Dienste wahrscheinlich nicht in naher Zukunft benötigen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Business-to-Business-Journale oder Outlets, die auf Veranstaltungsplaner ausgerichtet sind. Brautmagazine sind eine weitere potenzielle Werbemittelquelle, da diejenigen, die ihre Hochzeiten planen, möglicherweise entscheiden, dass Kaffeespezialitäten eine großartige Ergänzung zu ihrer Speise- und Getränkekarte sind.